Home
Über Uns
Neuwagen
Gebrauchtwagen
Autovermietung
Werkstatt
Fahrzeugpflege
Smart Repair
News
Jobs
Kontakt
AGB
Impressum
DSGVO
Neuer Turbodiesel für Fiat 500 und Fiat 500C
Der Fiat 500 wird jetzt noch attraktiver. Limousine und Cabriolet-Version des italienischen Cityflitzers sind ab sofort mit einem zusätzlichen Turbodiesel erhältlich, der höhere Leistung mit niedrigerem Verbrauch kombiniert. Der 1.3-Liter-Vierzylinder produziert bei identischem Hubraum 15 kW (20 PS) mehr als das vorhandene Diesel-Triebwerk und verfügt nun über 70 kW (95 PS). Durch die Multijet-Direkteinspritzung der zweiten Generation sowie die serienmäßige Start&Stopp-Automatik wurde der Verbrauch noch einmal deutlich reduziert. Im Durchschnitt benötigt der neue 1.3 Multijet-Motor nur 3,9 Liter/100 km. Der Wert für den CO2-Ausstoß beträgt 104 g/km. Sowohl die Limousine als auch das Cabriolet verfügen serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter und erfüllen die Anforderungen der Emissionsnorm Euro 5.

Das neue Triebwerk, das ein maximales Drehmoment von 200 Nm erzeugt, arbeitet mit einem Turbolader mit variablen Leitschaufeln. Es beschleunigt den Fiat 500 1.3 Multijet mit 95 PS (ab 14.200 Euro) in 10,7 Sekunden von null auf 100 km/h und den Fiat 500C 1.3 Multijet mit 95 PS (ab 17.000 Euro) in 11,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit erreichen beide Fahrzeuge bei 180 km/h.

Durch die Multijet-Direkteinspritzung der zweiten Generation kann der Kraftstoff nun noch genauer dosiert werden. Bis zu acht Einspritzvorgänge pro Arbeitstakt können die neuen, elektronisch aktivierten Injektoren realisieren. Neben höherer Leistung und reduziertem Verbrauch ist ein gesenktes Geräuschniveau die Folge. Mit dem von Fiat Powertrain Technologies entwickelten System unterstreicht der italienische Hersteller erneut seine hohe Kompetenz auf dem Gebiet der Dieseltechnologie. Vorherige Meilensteine waren die Einführung der Common Rail-Direkteinspritzung JTD (1997) und Multijet der ersten Generation (2003).

von FIAT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Dezember 2009

<< Zurück zur Newsübersichtnächste News lesen >>