Home
Über Uns
Neuwagen
Gebrauchtwagen
Autovermietung
Werkstatt
Fahrzeugpflege
Smart Repair
News
Jobs
Kontakt
AGB
Impressum
DSGVO
100 Jahre Alfa Romeo bei den Schloss Dyck Classic Days
In diesem Jahr markiert der 100. Geburtstag des Mailänder Automobilherstellers Alfa Romeo ? eine der legendärsten Automobilmarken aller Zeiten ? das wohl wichtigste Jubiläum der Klassik-Szene. Am kommenden Wochenende gilt das auch für die zum fünften Mal stattfindenden Schloss Dyck Classic Days (31. Juli bis 1. August) in Jüchen bei Düsseldorf. Im letzen Jahr lockte das Treffen historischer Automobile nahezu 40.000 Zuschauer an. Oldtimer zum Greifen nahe ? rund 7.000 hatten 2009 allein die Besucher rund um das Schlossgelände geparkt. Im Schlosspark selbst wird es auch in diesem Jahr mit ?ewels in the Park? wieder einen internationalen Concours d?Elegance geben.

Das Museo Storico Alfa Romeo wird Rahmen des 100. Geburtstages sowohl am Samstag als auch Sonntag den legendären Alfa Romeo P3 und einen Alfa Romeo 6C 3000 CM bei Demofahrten ? gemeinsam mit zahlreichen weiteren Alfa Romeo Klassikern aus Privatbesitz ? durch den Schlosspark donnern lassen. Rudolf Caracciola pilotierte einen Alfa Romeo P3 1932 beim Großen Preis von Deutschland als Erster über die Ziellinie des Nürburgring. Dieser Sieg war Teil einer ganzen Serie; Tazio Nuvolari gewann mit dem Alfa Romeo P3 zuvor bei dessen Ersteinsatz den Großen Preis von Italien in Monza. Nicht weniger eindrucksvoll ist der Alfa Romeo 6C 3000 CM; mit einem Auto diesen Typs wurde Juan Manuel Fangio 1953 Zweiter der Mille Miglia.

Ebenfalls im Park von Schloss Dyck dabei: der aktuelle Alfa Romeo 8C Spider ? ein 295 km/h schneller, weltweit auf 500 Exemplare limitierter Supersportwagen der Neuzeit mit 331 kW / 450 PS. Bei den Demofahrten im Schlosspark wird er zusammen mit dem Alfa Romeo P3 und dem Alfa Romeo 6C 3000 CM den Corso der privaten Alfa Romeo Klassiker anführen.



1910 bis 2010 ? 100 Jahre Alfa Romeo

Die Geschichte der Marke Alfa Romeo begann 1910 in den Hallen des Autobauers Alexandre Darracq im Nordwesten Mailands. Dessen Lizenzbauten von französischen Modellen stießen in Italien jedoch auf wenig Gegenliebe. So übernahmen automobilbegeisterte Geschäftsleute aus der Lombardei die Fabrik und ließen die neue Firma am 24. Juni 1910 als Società ?nonima Lombarda Fabricia Automobili?, kurz A.L.F.A., ins Handelsregister eintragen ? der Geburtstag einer automobilen Legende!





Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Alfa Romeo
Frankfurt, 28. Juli 2010

<< Zurück zur Newsübersichtnächste News lesen >>